Mit Haien auf Galapagos tauchen

Die Galapagosinseln sind auch bekannt als die “verwunschenen Inseln”, und das ist kein Zufall, denn hier hat jede Insel seinen eigenen Charkter, jede Wanderung, jede Erfahrung, jede Landschaft ist einzigartig und unterscheidet sich von der vorangegangenen. Die Verbundenheit mit der Natur kann man nicht mit Worten beschreiben sondern man muss sie erleben und kann sie nur wirklich fühlen, wenn man sich zum Beispiel eine Bank zum Ausruhen mit einem Seelöwen teilt oder ein Darwinfink neben dem Teller auf dem Tisch im Restaurant darauf wartet, dass ein Reiskorn herunterfällt. Eine weiter Erfahrung, die den Besuchern ein Leben lang als Erinnerung begleitet, ist das gemeinsame Tauchen oder Schorcheln mit den Galapagoshaie.

An den  unterschiedlichen Inseln findet man Variationen von Haien, so z.B. bei Bartolome, Rocas Gordon, Floreana und Seymur die Weißspitz – Riffhaie, bei Beagle, Daphne, Floreana und Rocas Gordon die Galapagoshaie, Hammerhaie bei Rocas Gordon, Seymur, Darwin und Wolf und nicht zuletzt den großen Walhai bei Wolf und Darwin. Jeder Tauchort hat seine speziellen Charakteristikas und der Besuch ist zum Teil abhängig von der persönlichen Taucherfahrung.

Das Gefühl im Wasser abzutauchen und einem dieser Tiere plötzlich zu begegnen, kann eine Mischung aus Angst zu Beginn dann aber Erstaunen und Bewunderung hervorrufen. Sie dann wirklich zu sehen überrascht jeden und läßt in Andacht verharren. Stellen Sie sich vor, Sie tauchen in aller Ruhe und sehen dann vor sich eine Schule von 100 oder noch mehr Haien oder aber einen Walhai, angesichts dessen Größe jeder Menschen zu einer kleinen Puppe schrumpfen läßt. Das sind Erfahrungen, die niemand vergisst!

Nicht umsonst wurde das Archipel Galapagos 2015 von den Förderagenturen des Tourismus Qyer und Chinese National Geography und der CEDAMInternational zum besten Tauchgebiet mit einer der herrlichsten Unterwasserwelt der Erde ausgewählt. 

Einige der Haie in den Gewässern um Galapagos zählen zu den vom Aussterben bedrohten Tieren, verursacht durch das illegale Fischen oder aber auch wegen des langsamen Wachstums oder der niedrigen Reproduktion. Gerade das ist ein Grund mehr, diesen Tieren und ihrem Lebensraum mit großem Respekt zu begegnen und sich immer wieder bewußt zu machen, dass wir äußerst privilegiert sind, einige Momente an ihrer Seite zu sein.

Zu den weit entfernten Inseln wie z.B. Darwin und Wolf muss man eine Kreuzfahrt buchen, während viele andere Tauchplätze auch mit Tagestourschiffen erreichbar sind. Die Kombination von Tagestouren und Hotel erweitert die Varietät durch Touren auf die anderen Inseln. So gibt es die Möglichkeit, je nach Interesse eine maßgeschneiderte Reise zu den Inseln zu planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}