Quito, die Hauptstadt Ecuadors, wurde 1978 als erste Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Hier gibt es die größten und am besten erhaltenen kolonialen Stadtviertel ganz Südamerikas, mit schmalen Gassen, Kirchen, Klöstern, öffentlichen Plätzen, Museen und Restaurants, die in ihrem größten Glanz die Kultur, Gastronomie und Traditionen Ecuadors widerspiegeln

Von den unterschiedlichen Aussichtspunkten kann man den kolonialen Teil, der mit der modernen und kosmopolitischen Stadt verschmelzt, bewundern, wie auch die vielen Grünanlagen, die diese Stadt zu einem interessanten und einzigartigen Ort  macht, der zum Verweilen einlädt.

Quito besitzt zwei Jahreszeiten, den Sommer und den Winter, totzdem ist Quito, als die Stadt des ewigen Frühlings bekannt, nicht zuletzt wegen seiner vielfältigen klimatischen Gesichter an einem einzigen Tag,

Ausflüge in Quito
Weitere Informationen
Banner-Bild
Ausflüge in die nähere Umgebung von Quito
Weitere Informationen
Banner-Bild